Professionelle Entsorgungslogistik für alle Anforderungen

Kuster Recycling ist nicht nur ein zertifiziertes Schweizer Entsorgungsunternehmen, sondern auch zuverlässiger Logistikpartner.

Zahlreiche Kunden nutzen den Service von Kuster Recycling zur Abholung und Wertstoffaufbereitung von nicht mehr benötigten Materialien bereits. Die breit aufgestellte Fahrzeugflotte des Unternehmens ermöglicht ein umfangreiches Dienstleistungsportfolio im Bereich der Entsorgungslogistik – vom 30 m2 Grosscontainer über Paletten mit Aufsetzgitter bis hin zur 400 Liter Metallbox u.v.m. Auch ein Entleergerät für Kommunencontainer gehört zur Ausrüstung von Kuster Recycling. Ein weiterer Vorteil: Die geografische Lage des Unternehmensstandorts garantiert kurze Transportwege in den Regionen Wil, Hinterthurgau, Rapperswil-Jona, St. Galler Rheintal und Glarnerland und somit eine unkomplizierte Abwicklung der Aufträge.

Passende Lösungen für alle Recycling-Anforderungen

Zur Kuster-Flotte gehören u.a. 3-Achser Abrollkipper, 2-Achser Absetzkipper und Planenfahrzeuge 7.5 bzw. 18 Tonnen. Der mit einer Hebebühne ausgestattete Planenanhänger sowie der Kombi-Anhänger für Absetzmulden und Abrollcontainer sorgen für eine optimale Transportauslastung. Zudem sind alle Fahrzeuge für den Transport von Gefahrgütern, wie Batterien, Lösungsmittel, Putzlappen, Metallschlämme etc., zugelassen. «Mit unserem Lastwagen- und Behältersortiment können wir alle Bedürfnisse unserer Kunden erfüllen. Für Sonder- und Schwertransporte arbeiten wir eng mit spezialisierten Partnerunternehmen zusammen», erklärt Thomas Kuster, zuständig für den Bereich Logistik bei Kuster Recycling. Auch die Nachfrage nach professionellem Entsorgungsservice rund um Veranstaltungen sowie Entrümpelungen steigt. Kuster Recycling übernimmt dabei sowohl die logistische Beratung im Vorfeld, als auch die Lieferung und den Abtransport von Presscontainern, Mulden und Kleinbehältern. «Die Kunden schätzen unser eingespieltes Team, das schnell und fachkundig vor Ort arbeitet», weiss Thomas Kuster und fügt hinzu: «Die pünktliche und zuverlässige Anlieferung ist uns besonders wichtig, denn wir schätzen das Vertrauen unserer Kunden sehr. Damit wir diesen Anspruch erfüllen können, benötigen wir aber eine gewisse Vorlaufzeit – idealerweise 24 bis 48 Stunden.»

Recyclist - der nachhaltige Umweltberuf!

Der 5. Juni ist weltweit dem Thema «Umwelt» gewidmet. Durch die Aufbereitung von Altmaterial zu wiederverwertbaren Sekundär-Rohstoffen leistet die Recycling-Branche einen wichtigen Beitrag zur Schonung der natürlichen Ressourcen. Der Recyclist ist ein wichtiges Zahnrädchen in der in der bedeutenden Branche.

Wegen der in der Schweiz kaum vorhandenen natürlichen Rohstoffe kommt der Wiederverwertung auch wirtschaftlich eine immer grössere Bedeutung zu. So erstaunt es nicht, dass wir Schweizer Weltmeister im Recycling sind und dieses eine lange Tradition hat. Private Recycling-Betriebe bildeten die «grüne Wirtschaft» lange bevor man offiziell davon sprach. In den letzten 50 Jahren hat nicht nur die Menge des Recycling-Materials deutlich zugenommen, sondern auch die Stoffe, welche der Wiederverwertung zugeführt werden können. So sind auch die fachlichen Anforderungen an die Mitarbeitenden in den Recycling-Betrieben deutlich gestiegen und werden im Rahmen der Cleantechoffensive des Bundes noch weiter steigen. Deshalb wurde im Jahr 2000 die Ausbildung «Recyclistin/Recyclist EFZ» ins Leben gerufen.

Engagement für die Umwelt

«In unserer Firma Kuster Recycling AG in Ebnat-Kappel bilden wir seit vielen Jahren Recyclisten EFZ aus. Letztes Jahr durften wir uns mit unserem Lernenden Andreas Schlegel über den besten Lehrabschluss in der Branche freuen. Die Nachfrage nach ausgebildeten Recyclisten EFZ ist enorm gross, sind sie doch die Fachleute in den Recycling-Betrieben, welche die Wertstoffe aufbereiten und den richtigen Kreisläufen zuordnen. RecyclistIn EFZ hier engagieren sich die jungen Leute für die Umwelt!» so Katja Kuster Vorstands-Mitglied VSMR und Recycling Ausbildung Schweiz. Weitere Informationen zur Aus- und Weiterbildung in der Recycling-Branche finden sich auf www.recyclist.ch

Mittendrin statt nur dabei – das Bergrennen Hemberg

Dieses Jahr ist Kuster Recycling nicht nur hinter den Kulissen beim Bergrennen Hemberg im Einsatz: Wir trauen uns auch selbst auf die Strecke.

Das Bergrennen Hemberg 2016 ist für die Kuster Recycling AG in doppelter Hinsicht besonders: «Wir sind nicht nur bereits zum fünften Mal für den kompletten Entsorgungsservice auf dem Veranstaltungsgelände verantwortlich, sondern in diesem Jahr auch mit einem eigenen Renn-Team am Start» freut sich Hans-Peter Kuster.

Mario Loacker und Gerald Engler von der Loacker Gruppe werden am 11. und 12. Juni zum ersten Mal in Hemberg dabei sein. Sie treten gegen rund 200 weitere Fahrer im Kampf um die Bestzeit auf der knapp 1,8 km langen Strecke an. Wir sind gespannt, ob es vielleicht sogar für einen Podestplatz reicht und drücken die Daumen.

Natürlich gibt es auch abseits der Strecke einiges für Kuster Recycling zu tun: Wie schon in den vergangenen Jahren kümmern wir uns um das professionelle Recycling der Abfälle rund um das Rennen. Ausserdem werden wir an den Eingängen wieder Taschen-Aschenbecher abgeben, um die Verschmutzung und Umweltbelastung durch Zigarettenstummel so gering wie möglich zu halten.