Jubiläumskehrmaschine geht an die VAG Freiburg

Was im Jahr 2000 mit der ersten Swingo Kompaktkehrmaschine begann, entwickelte sich über die letzten 16 Jahre zur internationalen Erfolgsgeschichte. Form und Design haben sich nicht wesentlich verändert, wohl aber die Technik, Leistungsdaten und der Komfort im Fahrerhaus. So gilt die heutige Swingo mit ihrem unerreichten Fahrkomfort sowie Druckwasser-Umlauf- und dem optionalen Koanda-Umluftsystem als umweltfreundlichste Kompaktkehr­maschine auf dem Markt. Zudem sorgt eine neue, höhen- und neigungsverstellbare Lenksäule inkl. Schwenkfunktion für ergonomisches Ein- und Aussteigen und eine angenehme Sitzposition – selbst für grossgewachsene Fahrer.

Im Jubiläumsjahr 2016 feiert Schmidt nun nicht nur 60 Jahre Kehrtechnologie. Auch das 5000 Modell der Swingo Kompaktkehrmaschine verliess Mitte Oktober die Werkshallen in St. Blasien und wurde von Sascha Schöpflin und Ralf Treffeisen von der Freiburger Verkehrs AG (VAG) in Empfang genommen. Die Swingo 200+ mit 3-Besensystem wird zukünftig von der VAG für die Reinigung von Haltestellen- und Gleisbereichen im gesamten Freiburger Stadtgebiet eingesetzt. Für die VAG ist es die erste Schmidt Kehrmaschine. Dennoch sind sie bereits vor dem ersten Einsatz überzeugt von Leistung und Qualität. «Neben den Leistungsdaten der Maschine selbst waren für uns vor allem die Qualität in der Fertigung und die Nähe zum Werk bzw. zu unserem Servicepartner in Immendingen ausschlaggebend. Als die Entscheidung für die Anschaffung einer neuen Kehrmaschine fiel, haben wir im Rahmen einer Werksführung bei Schmidt die Fertigung besucht und waren äußerst beeindruckt von der präzisen Arbeitsweise und der hohen Qualität in der Montage. Wer sieht, wie professionell und sauber hier gearbeitet wird, der weiß auch, dass sich dies in den Maschinen widerspiegelt, was uns als Kunde letztendlich zu Gute kommt. Zudem ist ein wichtiger Aspekt für uns die Nähe zu unserem Servicepartner, der SKSW Knoblauch GmbH. Mit ihrem Stützpunkt in Immendingen und zwei auf Swingo Kehrmaschinen geschulten Technikern haben wir jederzeit einen schnellen und kompetenten Ansprechpartner und können so z.B. lange Ausfallzeiten verhindern. Mensch und Maschine 0 das Gesamtpaket hat für uns einfach gepasst.»

5000 Swingo Kompaktkehrmaschinen – eine Jubiläumsstatistik

5000 Swingo Kehrmaschinen – das ist aufgereiht eine Strecke von 23 km Länge. Oder anders ausgedrückt: bei  einer Kehrbreite von 2,5 Metern, 8 Stunden Arbeitszeit pro Tag und einer durchschnittlichen Einsatzdauer von 5 Jahren je Maschine ergibt dies eine Reinigungsleistung von 660’000 km2, was ungefähr zweimal der Fläche von Deutschland entspricht. Eine saubere Leistung! 4 Tage dauert der Durchlauf im Werk bis zur fertig montierten Maschine und der Endabnahme. Erst letztes Jahr wurde die 800 m2  große Montagefläche der Swingo auf den Kopf gestellt und nach Lean-Management-Gesichtspunkten neu strukturiert. Die Vormontage ist nun separiert und Logistik von Montage getrennt. Ein neues Kanban System erlaubt, dass ein Lagermitarbeiter die benötigten Materialien einfach und in-time mittels eines Routen-Zuges auffüllen kann – handgerecht aufbereitet für die Kollegen in der Montage. Außerdem wurde das Takt-System völlig überarbeitet, von einst 9 auf nun 15 Takte. Jeder Mitarbeiter begleitet die Maschine jetzt über vier Takte statt wie bisher einen Takt. Bis zu 20 Kompaktkehrmaschinen können somit pro Woche gefertigt werden, das sind 8 mehr als vor der Umstellung oder anders ausgedrückt eine Steigerung von +66%. Damit werden nicht nur kürzere Lieferzeiten, selbst bei hoher Auftragslage, sichergestellt, sondern auch neue Maßstäbe für die Zukunft der Swingo Produktion gesetzt. So ist sich Jochen Schneider, COO Operations Global und Geschäftsführer der Aebi Schmidt Deutschland GmbH sicher: «Für die nächsten 5000 Swingo Maschinen werden wir keine 16 Jahre benötigen, das werden wir deutlich schneller erreichen.»