Hauswartung | Gebäudeunterhalt | Immobilienbewirtschaftung | Gemeinden | Werkhöfe

Unterhalt plus Mobiler Menu Item

Steinböden: Generell pflegeleicht


Auch wenn ein Steinboden insgesamt wenig zu tun gibt, braucht er doch regelmässige Pflege und Schutz. Das Solothurner Unternehmen Farebo AG bietet unter anderem unterschiedliche Oberflächen-Schutzsysteme für Steinböden an. Ein Interview mit Geschäftsführer Deny Sonderegger.

Interview. Joseph Weibel, Up

Herr Sonderegger, welche Arten von Steinbelägen bearbeiten und pflegen Sie?

Deny Sonderegger: Wir bearbeiten jede Art von Naturstein-, Kunststein- sowie Betonböden. Unsere Stärken liegen in der Sanierung und Auffrischung von bestehenden Böden und Fassaden. Dazu gehört das Reinigen, Schleifen, Reparieren und Ersetzen, Polieren sowie der Schutz von Oberflächen.

Wie muss man sich einen Bearbeitungsprozess bei der Steinbearbeitung vorstellen?

Der Bearbeitungsprozess richtet sich grundsätzlich nach den Wünschen des Kunden – so wird jede Reinigung oder Pflege eines Steinbodens individuell geplant und durchgeführt. Basis des Bearbeitungsprozesses ist die Erstreinigung, bei der die mit den Jahren aufgebaute Patina entfernt wird. Der Kunde entscheidet, ob er weitere mechanische Bearbeitungen wie Schleifen oder Polieren wünscht. Andernfalls wird der Oberflächenschutz auf den Boden appliziert.

Gibt es Grenzen, beispielsweise bei einer sehr hohen Beanspruchung von Böden?

Es gibt natürlich immer Beschädigungen, die nicht mehr repariert werden können. Wir haben aber die Möglichkeit, einen Schaden durch die Bearbeitung soweit zu kaschieren, dass er nicht mehr wahrgenommen wird. Nehmen wir als Beispiel den italienischen Schieferbelag. Gerät Säure auf diesen Boden, kommt es zu weissen Schattierungen. Bei dieser Art von Steinboden handelt es sich vielfach um Bruchschiefer, der nicht mit einer Schleifmaschine behandelt werden kann. In einem solchen Fall versehen wir die betroffene Stelle mit einer farbtonvertiefenden Imprägnierung. Wird der Aufwand aber zu gross, ist es wirtschaftlich sinnvoller, wenn das Material ersetzt wird.

Was für Materialien benötigen Sie, was für Maschinen setzen Sie ein?

Wir setzen eine Vielzahl von Reinigungsmitteln ein, welche speziell auf die Bearbeitung von Steinbelägen optimiert sind. Die Bearbeitung der Böden erfolgt in der Regel mittels unterschiedlicher Bodenschleif- und Reinigungsmaschinen. Für die Bearbeitung von Rändern und Ecken werden auch Handschleifmaschinen eingesetzt.

Wie lange dauert ein Reinigungs- und Pflegeprozess für einen durchschnittlich grossen öffentlichen Raum?

Die Zeitdauer richtet sich nach dem Umfang der Arbeiten. Die Reinigung sowie das anschliessend aufzutragende Schutzmaterial für einen durchschnittlich grossen Boden in einem öffentlichen Raum beanspruchen in der Regel zwei Arbeitstage. Der zusätzliche Tag ist in jedem Fall nötig, weil der Steinbelag nach der Reinigung über Nacht abtrocknen muss. Wenn Schleifarbeiten nötig werden, können – je nach betroffener Fläche – noch einmal zwei bis drei Tage dazukommen.

Welche Veredelungsmöglichkeiten gibt es bei Steinböden?

Das Kristallisieren entspricht einem Polierverfahren und wird klassischerweise als Veredelung verstanden. Nebst der Kristallisation kann ein Bodenbelag auch mechanisch, sprich mittels Schleifen poliert werden. Diese beiden Varianten werden von Zeit zu Zeit kombiniert. Weiter zählen wir auch das Planschleifen eines Steinbelages zu den Veredelungsvarianten. Dabei wird der Steinbelag vor Ort nach der Verlegung der Platten fugenplan abgeschliffen, sodass keinerlei Überzähne mehr bestehen. Dieses Verfahren kennt man insbesondere aus den südlichen Ländern, wo Böden oftmals vor Ort geschliffen werden.

Ein grosses Thema ist die Rutschfestigkeit von Böden, insbesondere in Nasszellenbereichen (Schwimmbädern, Wellnessbereichen etc.) Wie gehen Sie eine Antirutschbehandlung an?

Seit die Beratungsstelle für Unfallverhütung (bfu) klare Vorgabewerte erstellt hat, ist die Rutschfestigkeit von Böden noch mehr zu einem zentralen Thema geworden. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, einen Boden entsprechend zu behandeln. Zum einen würde ich die mechanische Bearbeitung, also die Schleifung oder Bürstung der Oberfläche nennen. Zum andern besteht die Möglichkeit, den Boden chemisch zu bearbeiten: Auf den Steinbelag wird eine Säure appliziert, die zu einer rutschfesten Beschichtung führt. Unser Unternehmen bietet allerdings diese Form aus verschiedenen Gründen nicht an.

Ihr Unternehmen befindet sich in der Nähe von Olten. Bieten Sie Ihre Dienstleistung gesamtschweizerisch an?

Grundsätzlich bieten wir unsere Dienstleistungen in der ganzen Deutschschweiz an. Mehrheitlich sind wir in den Zentrumsstädten Basel, Bern, Luzern und Zürich unterwegs. Als kleines spezialisiertes Unternehmen arbeiten wir bei kundenspezifischen Projekten jedoch auch in der Westschweiz oder im Tessin.
www.farebo.ch

Podcasts

«Weinproduktion besteht zu 60 Prozent aus Reinigung»

Erich Meier ist Winzer mit Herz und Seele. Und dies, obwohl sein Beruf wenig mit Romantik zu tun hat, sondern vor allem aus Knochenarbeit besteht. In der Hochsaison sind Reinigung und Hygiene von zentraler Bedeutung.

mehr

Partner

Distrimondo