Hauswartung | Gebäudeunterhalt | Immobilienbewirtschaftung | Gemeinden | Werkhöfe

Unterhalt plus Mobiler Menu Item

Die Technischen Betriebe Glarus Süd (tbgs) investieren in Elektrotankstellen

Benzin- und Dieselzapfsäulen machen an vielbefahrenen Strassen Sinn, aber nicht unbedingt an einer Seilbahnstation. Im Zeitalter der Elektromobilität sieht das grundlegend anders aus: Elektroautos verändern die Art wie Autofahrer ihre Reise planen und ihre Fahrzeuge «auftanken». Die Technischen Betriebe Glarus Süd (tbgs) haben dieses Potenzial erkannt und investieren in Elektrotankstellen.

Die tbgs versorgt die Gemeinde Glarus Süd mit Energie. Das Versorgungsgebiet gehört zu einem der grössten der Schweiz und die Dienstleistungen sind breit ausgelegt. Ein noch kleiner Nischenmarkt sind die Ladesysteme für E-Autos und E-Bikes, die auch zum tbgs-Portfolio gehören. Dieses Geschäft will das Unternehmen kräftig ausbauen. Aus diesem Grund haben die tbgs im Oktober 2020 gemeinsam mit Siemens Schweiz ein umfassendes Programm zur Förderung der Elektromobilität lanciert. Ziel ist die Versorgung des Einzugsgebiets Glarus Süd mit hochwertigen Ladestationen für private und öffentliche Anwendungsfälle.  

 

Ein besonderes Augenmerk legt tbgs auf die Förderung des Tourismus. Entsprechend werden die ersten Siemens-Ladestationen des Typs Sicharge CC AC22 bei den Parkplätzen des Skigebietes Elm und der Luftseilbahn in Matt aufgestellt. Dort können Gäste ihre Elektrofahrzeuge aufladen, während sie am Skifahren sind oder einen Ausflug in die Berge machen. Die Doppelladesäulen werden bei den Seilbahnen Elm und Matt installiert sowie am tbgs-Hauptsitz in Schwanden.  

Podcasts

«Weinproduktion besteht zu 60 Prozent aus Reinigung»

Erich Meier ist Winzer mit Herz und Seele. Und dies, obwohl sein Beruf wenig mit Romantik zu tun hat, sondern vor allem aus Knochenarbeit besteht. In der Hochsaison sind Reinigung und Hygiene von zentraler Bedeutung.

mehr

Partner

Hoppler AG