Page   DefaultCMS_Page_PreInit   0      
MASTER   Master_MasterPage_Init   0   0   
Page   Page_PreLoadSTART   0      
Page   Page_PreLoadEND   78      
MASTER   Page_Load Start   78   78   
MASTER   Page_Load Tipps: Build Repository   500   578   
MASTER   Page_Load Tipps: Bind Pages   0   578   
MASTER   Page_Load Agenda: Build Repository   484   1062   
MASTER   Page_Load Agenda: Bind Pages   0   1062   
MASTER   Page_Load Magazin   0   1062   
MASTER   Page_Load Minified CSS and JS   0   1062   
MASTER   Page_Load END   0   1062   
Page   DefaultCMS_Page_PreRender   1000      
MASTER   Master_MasterPage_PreRender   16   1078   
Page   DefaultCMS_Page_PreRenderComplete   0      

Hauswartung | Gebäudeunterhalt | Immobilienbewirtschaftung | Gemeinden | Werkhöfe

Unterhalt plus Mobiler Menu Item

Showtime im Aufzug

SmartMirror: Durch den SmartMirror lässt sich die Zeit im Aufzug sinnvoll nutzen – man ist stets gut informiert.

Die neuen Produkte von Schindler Ahead verwandeln den Aufzug in eine Kommunikationsplattform, die mit Passagieren, Betreibern und Technikern interagiert. Beim Ahead SmartMirror handelt es sich um einen Spiegel, der sich auch als Bildschirm nutzen lässt. Damit können wichtige Informationen, Werbung wie auch News eingeblendet werden – und selbstverständlich lässt er sich weiterhin wie jeder klassische Spiegel nutzen.

Der erste Ahead SmartMirror befindet sich im Art Deco Hotel Montana in Luzern: «Uns gefällt dabei, wie elegant und nahtlos sich die auf dem SmartMirror gezeigten Bilder in die Kabine einfügen – alles erscheint aus einem Guss», sagt Andrea Decurtins, Leiterin Marketing & Sales im Hotel Montana.

DoorShow: Mit der Schindler DoorShow lassen sich bestehende Flächen zum Beispiel für Informationszwecke nutzen.

Eine ebenso innovative Lösung ist die Ahead DoorShow: Sie macht die Aufzugstür zur Kinoleinwand oder zum Stimmungsbild – je nachdem, was die Anlagebetreiber darauf projizieren wollen. Die schweizweit erste Installation steht im Zürcher Hauptbahnhof: «Dank der DoorShow können wir bestehende Flächen für Informationszwecke nutzen und müssen nicht zusätzliche Schilder oder Bildschirme aufstellen. Das reduziert nicht nur Kosten, sondern kommt auch der Architektur zugute», erklärt Bruno Lochbrunner, Leiter Konzeptionelles Bahnhofmanagement bei SBB Immobilien.

Schindler Ahead kann noch weit mehr, als im und vor dem Aufzug zu informieren: «Mit Ahead haben wir eine digitale Plattform geschaffen, die alle Player zusammenbringt – Passagiere, Produkte, Betreiber und Servicetechniker», sagt Boris Tomic, Leiter Existing Installations und Mitglied der Geschäftsleitung von Schindler Schweiz.

Weitere Informationen finden Sie unter www.schindler-ahead.ch